Kuratoren

peterfunken

Peter Funken

Peter Funken, geboren 1954 in Heinsberg, studierte an der Kunsthochschule Braunschweig Werkpädagogik/Arbeitslehre, an der RWTH Aachen Kunst- und Baugeschichte sowie Germanistik und promovierte anschließend zum Dr.phil. mit dem Thema: “Die Maschine im 19. und 20. Jahrhundert – Die Darstellung von technischen und maschinellen Prinzipien in der bildenden Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts – mit einem Exkurs zur Verwendung der Technikmetapher in der Literatur seit der Romantik”.

Peter Funken lebt seit 1983 als Kurator, Kunstjournalist, Autor und Coach in Berlin.

Ein Interview zur KÖLNER LISTE 2014 mit Dr. Peter Funken finden Sie hier.
Den ausführlichen Lebenslauf von Dr.phil. Peter Funken können Sie hier als PDF-Datei downloaden.

Kunst ist unser gemeinsames Vermögen, egal woher sie kommt, aber die Substanz muss stimmen.

stefanmariarother

Stefan Maria Rother

Stefan Maria Rother wurde 1966 in Essen geboren. Er studierte von 1985 bis 1986 am International Centre of Photography in New York und assistierte für verschiedene in New York arbeitende Photographen. Er zog 1987 nach Berlin, um dort sein Photographiestudium am Lette-Verein fortzusetzen. Seitdem arbeitet Rother als freiberuflicher Photograph weltweit für Magazine (Focus, Stern, Spiegel, etc.), Agenturen und Firmen.

Seit 2006 konzentriert sich Stefan Maria Rother zusätzlich auf eigene, freie fotografische Projekte. 2007 veröffentlichte er „Berlin Art No.1“, ein Buch über die Berliner Kunstszene. Seit 2006 porträtiert Stefan Maria Rother die Stadt Berlin, indem er ausgewählte Straßen und deren Menschen fotografiert. Bislang sind sechs Bücher veröffentlicht. Ende April 2015 ist das siebte Buch der Reihe über den Berliner Stadtteil Karlshorst erschienen, das zusammen mit Studenten der SET – school of entertainment and technology entstanden ist.

Rother verwaltet den Nachlass der verstorbenen, deutsch-jüdischen Photographin Martha Maas (1893-1971) und hat 2009 ein Buch sowie eine Ausstellung über ihr Lebenswerk veröffentlicht.

Stefan Maria Rother ist ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie e.V. DGPH, Studiengangsleiter für Medienfotografie der School of entertainment and technology sowie Lehrbeauftragter für Fotografie an der Kunsthochschule Berlin Weissensee.

Stefan Maria Rother sammelt Kunst und da vorwiegend Arbeiten auf Papier – meist Zeichnungen.
www.StefanMariaRother.com

GuillaumeTrotin

Guillaume Trotin

Wenn man Guillaume Trotin Glauben schenken darf, dann hat das Kraftwerk Berlin – die höchst imposante Location im Zentrum Berlins, die auch in diesem Jahr die BERLINER LISTE beheimaten wird – das Potential ein ähnlich signifikanter, internationaler Referenzpunkt für die stetig wachsende Kunstszene der Hauptstadt zu werden, wie es dem Berghain in Sachen Clubkultur längst gelungen ist. Trotin (geb. 1979) wird in Zukunft die Urban Art Sektion der Berliner Liste als Kurator mit Leben füllen und ein Blick auf seine Vita macht deutlich, dass diese mutige Behauptung weitaus mehr als bloßes Wunschdenken darstellt.

Der Franzose mit Wohnsitz in Berlin ist u.a. die treibende Kraft hinter der renommierten OPEN WALLS Gallery in Berlin-Mitte, die bereits seit 2012 gleichermaßen als idealer Nährboden für Künstler und Kunstsammler fungiert – und er weiß um die Attribute, die Berlin zum Anziehungspunkt für kreative Köpfe auf der ganzen Welt machte. Diese besonderen Charakteristika der Stadt – das Lebendige, Authentische und Nicht-Elitäre – finden sich in reflektierter Form in seiner neuen Position als Kurator der Urban Art Sektion wieder. Der ausgestellten Kunst wird der Trophäenstatus entzogen um stattdessen ein interaktives Umfeld zu schaffen, in dem sich der Künstler sowie Galerien und das interessierte Publikum gleichermaßen gut aufgehoben fühlen.