Blog

112 Aussteller aus 24 Ländern auf der 11. BERLINER LISTE

Berlin, 19. August 2014  Mit 112 Galerien, Projekträumen und Künstlern ist die BERLINER LISTE erneut die größte der Berliner Kunstmessen. Sie findet vom 18. – 21. September 2014 zur Berlin Art Week statt. Eröffnet wird die Messe am 17. September um 18 Uhr. Veranstaltungsort ist erstmalig der Postbahnhof am Ostbahnhof, der mit seinen lichtdurchfluteten Räumen, dem urbanen Ambiente und der einzigartigen Lage direkt an der Spee optimale Rahmenbedingungen für die Ausstellung zeitgenössischer Positionen bietet. Unter fast 300 Bewerbungen traf Kurator Dr. Peter Funken seine Auswahl aus aufstrebenden Galerien und Künstlern mit hohem künstlerischen Potenzial und einem Preisniveau von 750 bis 7500 Euro.

„Die Berliner Liste 2014 steht für eine Kunst, die das Schöne, das Beunruhigende und Gefahrvolle unserer Zeit zum Thema hat und macht, dies in aktuellen Ausdruckssprachen der Gegenwart und an einem ungemein attraktiven Ort, dem ehemaligen Postbahnhof, nahe von Spree und East Side Gallery, in einem großstädtischen und historischen Environment. Impulse und Dynamik bekommt die Messe auch durch ein Performance Festival. Für alle, die ihren Augen trauen, neue Kunst entdecken und zu erschwinglichen Preisen erwerben wollen, stellt die Berliner Liste in diesem Jahr ein außergewöhnliches Angebot dar.“

Neu ist die Editions Section, in der hochwertige Auflagenkunst wie Bücher, Fotografien oder kleinformatige Papierkunst zu moderaten Preisen ab 50 Euro präsentiert wird. Damit möchte die BERLINER LISTE Kunst auch für kleinere Portemonnaies erschwinglich machen.

Unter den Ausstellern sind Galerien wie Ruth Sachse | Kunst der Gegenwart (Hamburg), Apteka Sztuki (Warschau), SMART SHIP GALLERY (Tokio), GALERIE ZDERZAK (Krakau), alma (Trikala, Griechenland), Osnova Gallery (Moskau), Galerie Verein Berliner Künstler (Berlin), INTOXICATED DEMONS (Berlin), STUDIO 73 (Arad, Rumänien), CC&A Gallery (Hamburg) sowie der Projektraum Haute Presents und Künstler wie Niki Feijen (Heerlen, Holland), Freddy Fioravanti (Berlin), Peer Kriesel (Berlin), Christina Pleyer (Esslingen), Patricia Zenklusen (Zürich), Jeanet Hönig (Schaffhausen) und Tim Waltinger (Berlin). Die komplette Liste der Aussteller kann unter www.berliner-liste.org/aussteller eingesehen werden.

Die BERLINER LISTE findet vom 18. – 21. September 2014 statt.

Opening: Mittwoch, 17. September, ab 18 Uhr, Postbahnhof und Fritz Club

Messestandort: Postbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin

Eintritt: Tagesticket 13 €, Tagesticket ermäßigt 9 €, beides inkl. Katalog

Pressekontakt: Gesa Noormann, Tel.: +49-171-6944868, E-Mail: noormann@berliner-liste.org

Die komplette Pressemitteilung können Sie hier downloaden.Berlin, August 14, 2014. With 112 galleries, project groups and artists, the BERLINER LISTE will once again be the largest of the Berlin art fairs. It will be held from September 18 to 21 as part of the Berlin Art Week, opening at 6 pm on September 17. The former postal railway station, the Postbahnhof am Ostbahnhof will host the exhibition for the first time. The light flooded halls, urban ambience and unique location directly on the Spree river create the optimal space for the presentation of contemporary artwork. Curator Dr Peter Funken has whittled down over 300 applications to a selection of galleries and artists with high artistic aspirations and prices ranging from just 750 to 7500 euro.

“The Berliner Liste 2014 represents art that makes topical the beautiful, disturbing and dangerous aspects of our time. In the current, expressive languages of the contemporary world, the immensely attractive one-time Postbahnhof near the River Spree and East Side Gallery provides a metropolitan, historic environment. A performance festival will lend the fair further impulse and dynamic. This year’s Berliner Liste is an extraordinary place for anyone who dares themselves to discover and buy new art at affordable prices.”

The new Editions Section will present limited edition art including books, photography and small-format paper artworks starting at 50 euro. The BERLINER LISTE endeavours to attract lovers of art with just a small budget, too.

Exhibitors include galleries like Ruth Sachse | Kunst der Gegenwart (Hamburg), Apteka Sztuki (Warsaw), SMART SHIP GALLERY (Tokyo), GALERIE ZDERZAK (Krakow), alma (Trikala, Greece), Osnova Gallery (Moscow), Galerie Verein Berliner Künstler (Berlin), INTOXICATED DEMONS (Berlin), STUDIO 73 (Arad, Romania), CC&A Gallery (Hamburg) as well as project group Haute Presents and artists such as Niki Feijen (Heerlen, Holland), Freddy Fioravanti (Berlin), Peer Kriesel (Berlin), Christina Pleyer (Esslingen), Patricia Zenklusen (Zurich), Jeanet Hönig (Schaffhausen) und Tim Waltinger (Berlin). View the complete list of exhibitors online at www.berliner-liste.org/aussteller.

The BERLINER LISTE will be held September 18 to 21, 2014.

Opening: Wednesday, September 17 from 6 pm, Postbahnhof and Fritz Club

Fair location: Postbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin

Entry: Day ticket 13 €, Concessions 9 €, both including brochure

Press contact: Gesa Noormann, Tel: +49 171 6944868, Email: noormann@berliner-liste.org

You can download the complete press release here